Alle Neuigkeiten bequem im Posteingang?

Nie mehr Engpässe bei Projekten

Critical chain - Beschleunigen sie Ihr Projektmanagement

Dies ist der erster Ratgeber mit CD-ROM, der sich dem Thema Engpässe im Projektmanagement widmet. Wenn Sie mit Lieferketten, Warenströmen und Produktion zu tun haben, werden Sie die empfohlenen Lösungen zu schätzen wissen.

  • Identifikation der kritischen Kettenglieder (Engpässe in der Produktion oder im Workflow).
  • Die besten Lösungsstrategien und Erfolgskontrollen im Projektmanagement.
  • Critical Chain in der Planungs- und Umsetzungsphase.
  • Auf der CD-ROM: Checklisten, Ablaufpläne und Mustervorlagen.

 

Projektmanagement ist in der deutschen Wirtschaft fest etabliert. Die Industrie setzt dieses Managementwerkzeug seit mehr als zwanzig Jahren bei großen Vorhaben wie Produktentwicklungen, Produktionsanläufen, Forschungsarbeiten, Bauprojekten oder Firmenfusionen ein. Bereits rund 29 Prozent der Kosten entfallen in der Wirtschaft heute auf Projektarbeit. Projekte verschlingen gigantische Investitionen und sie können erhebliche Beiträge zum Erfolg von Unternehmen – aber auch ganzer Volkswirtschaften – leisten.

Inhalt

Geschätzte 150 Milliarden Euro gehen der Wirtschaft verloren, weil die ausgewählten Projekte nicht zur Unternehmensstrategie passen oder ineffizient durchgeführt werden. Für die Autoren ist es offensichtlich, dass das herkömmliche Projektmanagement an seine Grenzen stößt. Die Methodik kann nicht mehr mit den Ansprüchen einer sich ständig wandelnden Wirtschaft gerecht werden. Projektmanagement ist in seinem Kern seit 25 Jahren unverändert; bislang wurden die Methoden jedoch lediglich ergänzt und nicht in der Gesamtkonzeption auf den Prüfstand gestellt.

In dem Buch zeigen die Autoren, weshalb viele Unternehmen den Herausforderungen nicht mehr gewachsen sind – und mit dem gängigen Projektmanagement auch nicht gewachsen sein können. Eine wirklich effektive Lösung sehen die Autoren in einem Paradigmenwechsel. Sie stellen – erstmals in deutscher Sprache – das neue, ganzheitliche Modell des „Critical Chain Projektmanagement“ vor und beschreiben, wie Unternehmen dank dieses neuen Ansatzes in gleicher Zeit mehr Projekte durchführen und die Wertschöpfung verbessern können.

„Critical Chain Projektmanagement“ (CCPM) baut auf Erkenntnissen und Modellen des amerikanischen Unternehmensberaters und Bestsellerautors, Eliyahu M. Goldratt, auf und gilt unter Experten als „Projektmanagement der nächsten Generation“. Die Methode hilft, Projekte strategisch sinnvoll zu wählen und sie anschließend schneller, kostengünstiger und mit besseren Ergebnissen durchzuführen. So hat die Praxis in den vergangenen zwei Jahren gezeigt, dass sich die Durchlaufzeiten von Projekten bei konsequent durchgeführtem CCPM um bis zu fünfzig Prozent reduziert haben. Die nach der neuen Methode gemanagten Vorhaben waren – beim herkömmlichen Projektmanagement eine Seltenheit – nahezu auf den Tag genau pünktlich. Auch die Qualität der Arbeiten nahm deutlich zu.

„Critical Chain Projektmanagement“ bewirkt in der Praxis den entscheidenden Perspektivwechsel: Der Fokus wird auf den „Engpass“ im Unternehmen gerichtet – sei es der Engpass bei der Umsetzung der gesamten Unternehmensstrategie oder der Engpass in einem Projekt (zu wenig Mittel, Mitarbeiter und andere Ressourcen). Sind die Engpässe eines Unternehmens erkannt, können ihnen zum Einen die Projekte selbst oder zum Anderen auch ein effizienter Umgang mit den Ressourcen entgegenwirken. Aufgabe des Managements ist es, Engpässe aufzuspüren und knappe Ressourcen für den Erfolg bestmöglich zu nutzen. Diese Arbeit am Engpass betrifft alle Manager im Unternehmen – vom Geschäftsführer über das Topmanagement bis hin zum einzelnen Projektmanager.

„Critical Chain Projektmanagement“ leitet unter dem Schlagwort „Projekt-Reingeneering“ einen Paradigmenwechsel ein. Erfolgreich umgesetzt, ist es für viele Unternehmen eine grundlegende Reform, die in jedem Bereich des Unternehmens ansetzt. Es wird jedoch davor gewarnt, den Paradigmenwechsel nur halbherzig zu vollziehen. An zahlreichen Beispielen wird gezeigt, wie Topmanager diesen grundlegenden Wechsel begleiten, forcieren, stützen und einfordern müssen. Das Buch versteht sich als Tour d’horizon; es ist vorwiegend an Geschäftsführer und Topmanager gerichtet, die Orientierung und Entscheidungsgrundlagen zum „Critical Chain Projektmanagement“ suchen. Praxisbeispiele dokumentieren die Charakteristika des CCPM; an ihnen werden Methoden und Techniken vorgestellt.
Dabei wird explizit erläutert, welche Bedeutung und Auswirkung CCPM nicht nur für einzelne Projekte, sondern für das gesamte Unternehmen hat.

Über

den Autor

Uwe Techt ist Geschäftsführer der VISTEM GmbH & Co. KG und gilt im deutschsprachigen Raum als der Vorreiter und Experte für die Nutzung der Theory of Constraints und des Critical Chain Projektmanagement.

Er ist bekannt als Speaker, Autor von Büchern und Fachartikeln zur Durchbruchsinnovationen sowie als Topmanagement Coach und strategischer Denker für grundlegende Verbesserungen.

Uwe Techt hat Bücher über die Theory of Constraints und Critical Chain Projekt Management geschrieben.

In seinen Seminaren berichtet er – neben der Theorie - auch immer sehr fundiert über die Erkenntnisse aus der Praxis. Sein Modell für “Projekt Exzellenz” wird international von Unternehmen genutzt, um ihre Projekte zu verbessern.

OBEN